SWISS First Lounge A, ZRH, März 2017

Die «alte» First Class Lounge befindet auch im Terminal A und ist durch eine Wendeltreppe und Aufzüge erreichbar.
1

In der oberen Etage angekommen steht auch gleich ein Empfangspult mit mehreren Ansprechpersonen. Die Damen am Empfang scannten die Boardingpässe und notierten wann der gebauchte Flug von welchem Gate aus losflog. Da unser Weiterflug nach Singapur vom Terminal E aus ging, sagte man uns, dass wir uns einfach beim Empfang melden sollen, sobald wir einen Transfer ins Terminal E wollen.
2

Die Lounge besteht aus einem À-la-carte-Restaurant mit einer Bar und mehreren Räumen mit gemütlichen Sitzgelegenheiten.
3

Im Hauptraum der Lounge gab es viele Plätz zum Sitzen und auf jedem der Tische stand eine Auswahl an Salzbrezen, Nüssen, Gummibärchen und Lindor-Kugeln. Von diesem Raum aus hat man auch einen schönen Überblick übers Vorfeld, den Runway 28 und das Terminal E.
4
5

In diesem Raum befindet sich auch das Buffet, wo man sich mit kleinen Speisen und Getränken bedienen kann.
6
7
8

Wir assen nur eine Kleinigkeit da wir im À-la-carte-Restaurant der First Class Lounge im Terminal E noch etwas essen wollten.
9

Hinter dem Empfang befinden sich drei mit Computern ausgerüstete Arbeitsplätze.
10

Wenn man weiter durch die Lounge läuft, findet man noch zwei weitere kleinere Räume mit Sitzgelegenheiten, wenn man es gerne etwas privater haben möchte als im grossen Lounge-Bereich.
11

Nach einem Aufenthalt von etwa einer Stunde meldete wir uns am Empfang und sagten, dass wir gerne ins Terminal E wollten. Nach wenigen Sekunden warten war auch schon eine Fahrerin da. Dies begleitete uns zur separaten Passkontrolle, bei der wir ohne Anstehen nach einer kurzen Dokumentenkontrolle gleich weitergehen konnten und dann zum Parkplatz. Auf diesem stand eine kleine Flotte aus Autos für First Class Gäste, bestehend aus VW Minivan und Mercedes S-Klasse. Wir wurden leider nur mit einem der VW Minivans vom Terminal A durch den Tunnel zum Terminal E gefahren.
12