SWISS First Lounge A und E, ZRH, März 2018

Seit Anfang März 2018 gibt es in Zürich einen komplett neue First Class Lounge von SWISS im Terminal A. Die Lounge ist etwa 700m2 gross und verfügt über verschiedenste Highlights. Gleich zu Beginn der Lounge ist wohl die beste Neuerung im Vergliech zur alten Lounge. Es gib einen separaten Eingang direkt vom öffentlichen Abflugbereich mit einer eigenen Sicherheitkontrolle für First Class Passagiere und Gäste mit HON Circle Status. In der Lounge selbst gibt es auch ein paar Highlights. So gibt es eine Barista & Grappa Bar mit über 100 Schweizer Grappa- und Obstbrandsorten, ein à la Carte Restaurant, einige kleine Lounge-Nischen, eine Smoker’s Lounge und einen Limousinenservice zum Dock E. In der Lounge befinden sich ebenfalls Duschen, Workstations, ein Meetingraum und ein kleiner Ruheraum. Gästen, die im Winter an die Wärme fliegen wird die Möglichkeit angeboten, ihre Mäntel bis zur Ankunft kostenlos in einem abschliessbaren Schranksystem zu deponieren.
Zutritt zur First Class Lounge im Terminal A haben Passagiere gebucht auf einem First Class Flug von SWISS und Lufthansa sowie HON Circle Statuskunden unabhängig von der Beförderungsklasse. First Class Passagiere dürfen eine Begleitperson sowie eigene Kinder unter 18 Jahen in die Lounge mitnehmen, HON Circle Member dürfen zusätzlich noch den Ehepartner als Gast in die Lounge mitnehmen. Geöffnet ist die Lounge täglich von 5:30 bis 22:30.
Als wir mit dem Shuttle vom Hotel am Flugahen ankamen sagten wir dem Fahrer, dass er gleich am Anfang des Terminal A halten solle. Dort befindet sich der Eingang zur Check-in Lounge für First Class Passagiere. Wir gaben unser Gepäck hier ab, erhielten unser Boardingpässe und einer der Mitarbeiter begleitete uns zur neuen First Class Lounge. Auf dem kurzen Weg dort hin merkte man anhand seiner Beschreibungen zur Loung, dass er sehr stolz auf die neue Lounge war.
F Lounge ZRH A+E (1)

Die Lounge erreicht man mit einer Rolltreppe und am oberen Ende der Rolltrepep befindet sich auch gleich der Empfang der Lounge. Hier wird kontrolliert ob man zugangsberechtig ist für die Lounge und wir wurden auch nach einen gewünschten Zeitpunkt für den Lomousinentransfer ins Dock E gefragt. Direkt neben dem Empfang befindet sich eine eigene Sicherheitskontrolle, bei der man ohne Wartezeit direkt das Handgepäck zur Kontrolle aufs Band legt und die Lounge danach betreten kann.
F Lounge ZRH A+E (2)
F Lounge ZRH A+E (3)

Da wir noch nichts zum Frühstück gegessen hatten gingen wir direkt zu einem der freien Tische und sofort kam auch ein Mitarbeiter der Lounge, brachte die Menükarten und fragte nach dem Getränkewunsch.
F Lounge ZRH A+E (4)
F Lounge ZRH A+E (5)F Lounge ZRH A+E (6)
F Lounge ZRH A+E (7)
F Lounge ZRH A+E (8)
F Lounge ZRH A+E (9)
F Lounge ZRH A+E (10)
F Lounge ZRH A+E (11)

Zuerst nahm ich ein Omelett mit Speck und eine Rauchlachsplatte. Anschliessend noch zwei Gipfeli mit hausgemachter Konfitüre. Dazu trank ich Espresso und Wasser.
F Lounge ZRH A+E (12)
F Lounge ZRH A+E (13)
F Lounge ZRH A+E (14)

Nach dem Frühstück war es nun an der Zeit die Lounge zu erkunden. Wenn man die Lounge betritt sieht man als erstes gleich die grosse Bar mit einer Auswahl von über 100 Falschen Grappa und Obstbrand. Rund um die Bar hat es mehrere Hocker auf denen man Platz nehmen kann.
F Lounge ZRH A+E (15)
F Lounge ZRH A+E (16)
F Lounge ZRH A+E (18)F Lounge ZRH A+E (19)
F Lounge ZRH A+E (20)

An der Bar gibt es ebenfalls ein paar Kleinigkeiten zu Essen und hinter der Bar hat es eine Espressomaschine mit der wunderbarer Kaffee zubereitet wird.
F Lounge ZRH A+E (21)
F Lounge ZRH A+E (22)

Nach dem Eingang auf der rechten Seite befindet sich ein Regal mit einer grossen Auswahl an Zeitungen und Zeitschriften.
F Lounge ZRH A+E (23)

Gleich daneben befindet sich eine Fensterfront an der sich Sessel befinden, dort kann man Platz nehmen und entspannen oder noch vor dem Flug etwas Arbeiten, die Plätze sind mit Stromanschlüssen ausgestattet.
F Lounge ZRH A+E (24)

Gegenüber den Sesseln an der Fensterfront befinden sich mehrere Lounge-Nischen mit je einem Sofa, zwei Sesseln, einem Fernseher und Stromanschlüssen.
F Lounge ZRH A+E (25)

Hinter der Bar befindet sich eine kleine Theke, an der man sich selbst bedienen kann. Es gibt ein paar kleine Speisen und einen Kühlschrank mit Getränken. Da gerade Osern war, waren in der Lounge überall Goldhasen von Lindt & Sprüngli verteilt.
F Lounge ZRH A+E (27)
F Lounge ZRH A+E (28)
F Lounge ZRH A+E (28)
F Lounge ZRH A+E (29)
F Lounge ZRH A+E (30)

Ebenfalls befinden sich auf der unteren Etage der Lounge noch weitere Tische des Restaurants, ein paar Arbeitsplätze wo man in Ruhe arbeiten kann und der Ruheraum «Yverdon» mit zwei Liegesesseln.
F Lounge ZRH A+E (31)
F Lounge ZRH A+E (33)
F Lounge ZRH A+E (34)

Ebenfalls bietet die Lounge mehrere grosszügig gestaltete Duschen an. Schlüssel für die Duschen kann man beim Empfang der Lounge bekommen. Die Duschen sind nach Schweizer Städten benannt, so gibt es Sion, Chur, Romanshorn und Zug.
F Lounge ZRH A+E (36)
F Lounge ZRH A+E (37)

Die Duschen sind ausgestattet mit Waschbecken, einer Regendusche, Toilette und allem was man zum Duschen braucht.
F Lounge ZRH A+E (39)
F Lounge ZRH A+E (40)
F Lounge ZRH A+E (41)
F Lounge ZRH A+E (42)

Es gibt auch ein kleines Amenity Kit mit Pflegeprodukten der Schweizer Kosmetikmarke Rausch.
F Lounge ZRH A+E (43)
F Lounge ZRH A+E (44)
F Lounge ZRH A+E (45)
F Lounge ZRH A+E (46)

Zum oberen Teil der Lounge führen eine Treppe und ein Aufzug. In der oberen Etage befinden sich die Smoker’s Lounge, ein Meetingraum und der Empfang für den Shuttleservice ins Dock E.
F Lounge ZRH A+E (47)

In der Smoker’s Lounge hat es acht Sitzplätze und eine kleine Auswahl an hochwertigen Whiskys.
F Lounge ZRH A+E (48)
F Lounge ZRH A+E (49)
F Lounge ZRH A+E (50)

Ich probierte während dem Aufenthalt zwei Whiskys: Einen Macallan Sienna und einen Monkey Shoulder.
F Lounge ZRH A+E (53)
F Lounge ZRH A+E (54)

Direkt neben der Smoker’s Lounge befindet sich der Meetingraum «Bern».
F Lounge ZRH A+E (55)

Ebenfalls befindet sich in der oberen Etage ein Korridor, der zum Empfang für den Limousinenservice ins Dock E führt. Hier hat es einen Sessel um die Wartezeit zu überbrücken und auch ein Regal mit Wasser.
F Lounge ZRH A+E (56)
F Lounge ZRH A+E (57)
F Lounge ZRH A+E (58)

Aus meiner Sicht ist die neue Lounge wirklich gelungen. Das Design ist ähnlich jenem, welches auch in der First Class Lounge im Terminal E verwendet wird. Das Personal ist zuvorkommend und hilfsbereit. Die Speisen im à la Carte Restaurant sind qualitativ hochwertig und schmecken auch gut. Alles in allem muss man sagen, dass diese Lounge doch eine deutliche Verbesserung im Vergleich zur alten First Class Lounge im Terminal A ist.

Vor dem Flug gingen wir noch in die First Class Lounge im Dock E. Von hier werde ich keinen detaillierten Bericht schreiben, da ich bereits zwei Reviews über diese Lounge geschrieben habe:
SWISS First Lounge E, ZRH, November 2017
SWISS First Lounge E, ZRH, März 2017
Wenn man die Lounge betritt fällt einem gleich als erstes die grosse Bar auf. Auch hier waren etliche Goldhasen von Lindt & Sprüngli als Osterdekoration vorhanden.
F Lounge ZRH A+E (59)
F Lounge ZRH A+E (601)

Wir setzten uns direkt an einen Tisch im American Dining und uns wurde sofort ein Glas Mauler Cuvée Excellence Brut Jahrgang 2011 und ein Teller mit kleinen Snacks (Parmesan, Oliven und Flûtes) angeboten.
F Lounge ZRH A+E (61)
F Lounge ZRH A+E (62)

Kurz darauf erhielten wir auch die Menü- und Weinkarte.
F Lounge ZRH A+E (63)
F Lounge ZRH A+E (64)
F Lounge ZRH A+E (65)
F Lounge ZRH A+E (66)
F Lounge ZRH A+E (67)
F Lounge ZRH A+E (68)
F Lounge ZRH A+E (69)
F Lounge ZRH A+E (70)
F Lounge ZRH A+E (71)
F Lounge ZRH A+E (72)
F Lounge ZRH A+E (73)
F Lounge ZRH A+E (74)
F Lounge ZRH A+E (75)

Wir assen ein orientalisches Rindstatar und dazu ein Glas Riesling By the Glass von Villa Huesgen. Als Dessert nahm ich ein Panna Cotta und einen Espresso.
F Lounge ZRH A+E (75.1)
F Lounge ZRH A+E (76)
F Lounge ZRH A+E (78)

Direkt nach dem Essen hiess es auch schon wieder die Lounge zu verlassen, denn das Boarding für unseren Flug nach Chicago begann wenige Minuten später.