Swissôtel The Stamford, Singapur, März 2017

Für unseren sechsnächtigen Aufenthalt in Singapur suchten wir uns ein zentral gelegenes Hotel, welches aber auch etwas Spezielles ist. So fiel unsere Wahl nach einiger Recherche auf das Swissôtel the Stamford. Es ist zentral gelegen direkt neben dem Raffles Hotel und an der MTR Haltestelle City Hall. Das 5-Stern-Hotel war viele Jahre lang das höchste Hotel der Welt und zählt heute auch noch zu den höchsten Hotels Südostasiens. Um diese grossen Vorteil auch nutzen zu können buchten wir ein Swiss Executive Room mit Harbour View. Diese Zimmer liegen zwischen dem 57. und 60. Stock.
1

Der Check-In erfolgte an einem separaten Check-In Pult in der Executive Lounge im 60. Stock und ging schnell und problemlos. Unser Zimmer hatte die Nummer 5957 und lag somit im 59. Stockwerk. Beim Betreten des Zimmers lag bereits ein Willkommensbrief der Executive Club Managerin und ein paar Pralinen auf dem Pult zur Begrüssung bereit.
2
3

Das Zimmer war gross und geräumig. Es bot genug Platz um die beiden Koffer problemlos auf dem Boden auszubreiten. Das Zimmer bestand aus einem Gang, bei dem man rechts eine Türe ins Badezimmer hatte und einem grossen Raum am Ende. Dort hatte es zwei grosse Betten, einen Schreibtisch und eine Kommode mit einem Fernseher. Ab Abend gab es jeweils einen Turndownservice und man fand danach immer zwei Flaschen Wasser und eine kleine Toblerone auf dem Nachttisch.
6
4
5

Es gab auch eine gute ausgestattete Minibar, sowie kostenlosen Nespresso und Tee.
7
8
9

Das Badezimmer war ebenfalls gross, geräumig und sauber. Wie in jedem Hotel üblich gab es auch hier die typischen Pflegeprodukte.
10
12
11

Das Hotel ist eigentlich ein grosser Turm und wenn man die Zimmerwahl geschickt trifft und ein entsprechendes Zimmer bucht hat man eine wunderbare Sicht über das Marina Bay Sands, die Marina, die Skyline von Singapur und sieht sogar bis nach Sentosa Island. Es ist schwierig zu beurteilen, ob der Ausblick am Tag oder in der Nacht spektakulärer ist. Einen grossen Nachteil hat aber das Zimmer im 59. Stock doch. Es gibt zwar eine eigene Terrasse in jedem Zimmer, aber leider sind die Türen mit zwei Schrauben zugeschraubt. Wie wir feststellten liessen sich dies aber mit einem Taschenmesser mit Schraubenzieher-Funktion problemlos entfernen und so konnte man doch auf den Balkon.
13
14
15
16
17
18

Da wir ein Executive Zimmer gebucht hatten, hatten wir auch Zutritt zur Lounge. Hier wurde jeden Morgen das Frühstück angeboten und am Abend gab es Cocktails. Während dem ganzen Tag konnte man auch hier her kommen und sich Getränke sowie kleine Snacks holen.
194.jpg
20
21
22

Der Ausblick von der Lounge war ebenfalls atemberaubend. Von hieraus konnte man genau in die andere Richtung als von unserem Zimmer schauen, so konnten wir uns beide Seiten der Stadt aus der Höhe anschauen.
23
24

Das Hotel hatte ebenfalls einen Pool, welcher sich im achten Stock befindet, aber wir hatten während unserem Aufenthalt leider keine Zeit hier baden zu gehen.
25

Auch am Abend ist der Hotelturm sehr spektakulär, wenn man ihn von der Strasse aus betrachtet.
26

Zusammenfassend kann man sagen, das dieses Hotel wirklich eine gute Wahl war. Es ist zwar nicht mehr das neuste der Stadt, aber verdient nach wie vor seine fünf Sterne. Die Zimmer sind geräumig und sauber, das Personal freundlich und zuvorkommend und das Essen im Hotel ist auch gut und zu guter Letzt ist auch die Lage super um die Stadt zu erkunden und einkaufen zu gehen, denn direkt unter dem Hotel befindet sich ein grosses Einkaufszentrum, Raffles City.