ZRH-TXL, SWISS operated by Helvetic Airways, Business, Embraer 190, Juli 2019

Kurz nach dem Mittag verliess ich das Büro und machte mich auf den Weg zum Flughafen. Nachdem ich kurz beim First Class Check-in Schalter die Bordkarte für den Flug nach Berlin holte ging ich direkt in die Senator Lounge im Terminal A. Die Lounge war wie immer sehr gut besucht und leider gab es diesmal wieder keine Möglichkeit Fotos für einen Review zu machen aufgrund der vielen Passagiere in der Lounge. Ich trank lediglich etwas und ass einen kleinen Snack.

Flugdetails
Airline: SWISS operated by Helvetic Airways
Flugnummer: LX970
Route: ZRH (Zürich, Schweiz) – TXL (Berlin, Deutschland)
Flugzeug: Embraer 190 / HB-JVN
Sitz: 2F (Fenster/Business)
Datum: 19. Juli 2019
Abflug: 16:45
Ankunft: 17:58

Kurz vor der geplanten Boardingzeit verliess ich die Lounge und lief in Richtung Gate A55. Kurz nachdem ich am Gate angekommen bin begann auch bereits das Boarding. Das Boarding begann wie üblich mit den Passagieren der Business Class und den Passagieren mit einem Star Alliance Gold Status. Als ich meinen Boardingpass unter den Scanner hielt piepste das Gerät plötzlich und es wurde ein Zettel ausgedruckt. Ich erhielt ein Upgrade in die Business Class. Mein erstes Upgrade als Senator. Wie ich dann im Flugzeug erfuhr war der Flug bis auf den letzten Platz ausgebucht und insgesamt erhielten zwei Personen ein Upgrade.
ZRH-TXL (1)

Mit dem Bus wurden wir zum Flugzeug gefahren. Beim Aussteigen aus dem Bus stand ein Embraer 190 von Helvetic Airways bereit. LX970 nach Berlin wurde im Auftrag von SWISS durch Helvetic Airways durchgeführt. Der Embraer 190 hatte die Registrierung HB-JVN. Seinen Erstflug hatte dieses Flugzeug im Mai 2009 für die österreichische Air Berlin Tochter Niki und seit Februar 2015 ist es im Einsatz für die Schweizerische Helvetic Airways.
ZRH-TXL (2)

Kabine und Sitz
Die eingesetzte Version des Embraer 190 war unterteilt in acht Plätze in der Business Class und 96 Plätze in der Economy Class. Die Business Class ist eine 1-1 Anordnung, das heisst in jeder Reihe wurde, wie es auf den innereuropäischen Business Flügen üblich ist, der Nebensitz freigelassen. In der Economy Class ist es eine 2-2 Anordnung. Mein Sitzplatz war 2F am Fenster.
ZRH-TXL (3)
(Quelle: https://www.helvetic.com)

ZRH-TXL (4)ZRH-TXL (5)ZRH-TXL (6)

In-flight Entertainment
Wirkliches In-flight Entertainment gab es nicht. Lediglich den Inhalt der Sitztasche bestehend aus SWISS Magazine, Duty-Free-Katalog, Flyer mit speziellen Duty-Free-Angeboten, Safety Card und Air Sickness Bag.
ZRH-TXL (7)

Service, Speisen und Getränke
Direkt nachdem ich mein Handgepäck verstaut hatte und mich auf meinen Platz gesetzt hatte kam auch bereits der Maître de Cabine und brachte eine Flasche Wasser und ein Erfrischungstuch.
ZRH-TXL (8)

Nach dem Take-off wurde das Essen serviert. Es gab einen Teller mit drei Komponenten:

  • Quiche mit Chicken, Tomate und Mais
  • Quinoa mit Mais und Rindfleisch
  • Caramel-Creme mit Johannisbeeren-Sauce und Pistazienstückchen
  • Dazu erhielt ich auch gleich noch zwei Schokoladetäfelchen

Meine Getränkeauswahl bestand aus Champagner und Wasser. SWISS bietet auf den innereuropäischen Strecken Champagner des Herstellers «Duval-Leroy». Nach dem Essen nahm ich noch eine Tasse Kaffee, welche wieder mit einem Schokoladetäfelchen serviert wurde. Vor der Landung machte der Maître de Cabine nochmal einen Gang durchs Flugzeug mit dem Schokoladenkorb.
ZRH-TXL (9)

Man kann sagen, dass der Service auf diesem kurzen Flug hervorragend war. Man wurde beim Service immer mit dem Namen angesprochen, was auch nicht der Standard ist, aber den Flug gleich viel persönlicher macht. Der Maître de Cabine kümmerte sich während dem Flug ausschliesslich um die acht Passagiere der Business Class und fragte nach dem Essen mehrmals ob man noch Getränkewünsche habe. Da es ein heisser Sommertag war, gab es kurz vor der Landung sogar nochmal eine zweite Flasche Wasser zum Mitnehmen.

Kommentar Dan
Der Flug verlief ohne Probleme. Take-off und Landung waren zur geplanten Zeit und auch die Crew war wirklich herausragend. Ich hatte speziell auf Flügen von Helvetic Airways öfters schon das komplette Gegenteil der heutigen Crew erlebt.
Nach dem Start flogen wir direkt über die Stadt Zürich, weiter über den Militärflugpatz Dübendorf und machten anschliessend eine Kurve in Richtung Norden. Das Wetter war über grosse Teile des Fluges schön und man hatte eine schöne Aussicht auf die Landschaft.
ZRH-TXL (10)ZRH-TXL (11)ZRH-TXL (12)

ZRH-TXL (13)
(Quelle: https://www.flightradar24.com/)