VIE-ZRH, Austrian operated by Air Berlin, Business, Airbus A320, März 2017

Wie wir bereits einige Wochen vor der Reise erfahren hatten, wurde unser letzter Flug nicht mehr wie geplant von Austrian Airlines durchgeführt, sondern von Air Berlin im Auftrag von Austria Airlines. Vom Air Berlin Einfluss auf diesem Flug merkte man aber nicht wirklich etwas. Das Flugzeug war in den Farben von Austrian lackiert, das ganze Produkt an Bord war auch jenes von Austrian Airlines, einzig die Crew trug Uniformen von Air Berlin.
1

Unser Fluggerät wie bereits auf allen anderen Kurzstreckenflügen auf dieser Reise war ein Airbus A320. Dieser trug die Registration D-ABZC und ist seit Juni 2008 im Einsatz, zuerst bei Air One und Alitalia und ab März 2015 bei Air Berlin. Seit Anfang März 2017 fliegt der A320 dann im Auftrag von Austrian Airlines.
Wir hatten wieder die Plätze in der zweiten Reihe reserviert und mit einer Verspätung von nur wenigen Minuten begann dann auch schon unser Flug.
2

Der Sitzabstand ist eigentlich auch ganz in Ordnung und nicht spürbar enger als bei anderen europäischen Airlines.
3

Zu essen gab es auf diesem einstündigen Flug gab es ein Hackbällchen mit Coleslaw und eine Biskuitroulade. Alles geschmacklich wieder top und für den kurzen Flug völlig ausreichend. Positiv ist auch zu erwähnen, dass wir innerhalb von einer Woche total drei Flüge in der Business Class von Austrian gemacht hatten und es immer verschiedene Menüs gab.
4

Das Wetter war leider ziemlich Bewölkt und so konnte man nicht viel mehr sehen als Wolken und das Triebwerk des Airbus A320.
5

Wir landeten pünktlich in Zürich und durch die Priority Anhänger auf unseren Koffern kam das Gepäck auch ziemlich schnell.
6