TXL-ZRH, SWISS, Business, Airbus A320, Juli 2019

Nach einem kurzen Aufenthalt in der Lufthansa Senator Lounge, welche nicht wirklich ein Highlight ist und auch mitten am Nachmittag sehr gut besucht war machten wir uns rechtzeitig vor dem Boarding auf den Weg zur Sicherheitskontrolle und anschliessend zu unserem Gate. Was ich in Berlin Tegel etwas speziell finde ist, dass die Lounge ausserhalb des Gate-Bereiches ist und man nach dem Aufenthalt der Lounge zuerst in Richtung Check-in laufen muss um anschliessend erst durch die Sicherheitskontrolle zu gehen bevor man ans Gate kommt, man muss also immer genügend Zeit einplanen um rechtzeitig am Gate zu sein.
TXL-ZRH (1)

Flugdetails
Airline: SWISS
Flugnummer: LX969
Route: TXL (Berlin, Deutschland) – ZRH (Zürich, Schweiz)
Flugzeug: Airbus A320-214 / HB-IJH
Sitz: 1F (Fenster/Business)
Datum: 21. Juli 2019
Abflug: 16:02
Ankunft: 17:16

Der Rückflug nach Zürich wurde von SWISS selbst durchgeführt. Am Gate erwartete uns ein Airbus A320-214 mit der Registrierung HB-IJH. Der Erstflug dieses Airbus fand im Februar 1996 für Swissair statt. Nach dem Konkurs der Swissair flog das Flugzeug bis August 2004 noch weiter für SWISS, bevor es dann bis im Mai 2007 für Turkish Airlines im Einsatz war. Seit dem 10. Mai 2007 ist der Airbus wieder in der Schweiz registriert und für die Schweizer Airline unterwegs.
TXL-ZRH (2)TXL-ZRH (3)

Kabine und Sitz
Auf dem heutigen Flug wurden die Konfiguration bestehend aus zwei Reihen Business Class mit je vier Sitzplätzen und 28 Reihen mit je sechs Sitzplätzen in der Economy Class eingesetzte. Da auf innereuropäischen Flügen in der Business Class und Economy Class die identischen Sitze verbaut sind, ist es Standard, dass in der Business Class der mittlere Sitzplatz jeweils frei bleibt. Ich hatte auf diesem Flug den Platz 1F am Fenster.
TXL-ZRH (4)
(Quelle: https://www.swiss.com/)

Die Beinfreiheit ist meiner Meinung in der ersten Reihe angenehmer als in der zweiten Reihe. Direkt vor uns an der Decke befand sich auch ein Bildschirm.
TXL-ZRH (5)TXL-ZRH (6)

In-flight Entertainment
Das Unterhaltungsangebot bestand lediglich aus dem Inhalt der Sitztasche bestehend aus SWISS Magazine, Duty-Free-Katalog, Flyer mit speziellen Duty-Free-Angeboten, Safety Card und Air Sickness Bag. Während dem Flug wurde auf dem Deckenbildschirm Tom & Jerry gezeigt.
TXL-ZRH (7)

Service, Speisen und Getränke
Direkt nach dem Boarding gab es für die Passagiere in der Business Class eine Flasche Wasser und ein Erfrischungstuch überreicht vom Maître de Cabine.
TXL-ZRH (8)

Während dem Flug wurde als Mahlzeit ein Teller mit zwei kleinen Snacks gereicht:

  • Chäschüechli
  • Lachsmouse
  • Erdbeercreme

Zu Trinken nahm ich ein Glas «Duval-Leroy» Champagner und ein Glas Mineralwasser.
TXL-ZRH (9)

Anschliessend ans Essen nahm ich noch eine Tasse Kaffee, welche mit einem Schokoladetäfelchen serviert wurde. Vor der Ladung ging der Maître de Cabine mit dem Schokoladenkorb noch durch die Kabine und so gab es nochmal eine zweite Schokolade für mich 😊
TXL-ZRH (10)

Ich hatte auf diesem Flug fast den Anschein, dass die Crew etwas überfordert war. Die Business Class war mit nur sechs Passagieren besetzt und es kümmerte sich während dem ganzen Flug der Maître de Cabine und während der Hälfte des Fluges zusätzlich noch eine Flight Attentat um die Passagiere der Business Class, bzw. waren in der Galley verschwunden. Wenn ich das mit dem Hinflug nach Berlin vergleiche war die Crew dort viel persönlicher, effizienter und gastfreundlicher.
Ich hatte an diesem Tag Geburtstag und wie ich weiss, erhält die Crew solche Infos vor dem Flug über die Vielflieger von Miles&More auf ihrem iPad. Obwohl die Crew nicht wirklich ausgelastet war, wurde mein Geburtstag mit keinem Wort erwähnt, was ich von anderen Statuskunden aus Erzählungen schon ganz anders berichtet bekommen habe, aber da hatte ich wohl Pech und einfach eine «schlechte» Crew erwischt.

Kommentar Dan
Der Flug war im Grossen und Ganzen OK, obwohl ich auf SWISS Kurzstrecken auch schon besseren Service erlebt habe in den letzten Jahren. Aber für diesen Kurzstreckenflug war es doch in Ordnung.
Der Abflug erfolgte eine halbe Stunde nach der geplanten Zeit und bei der Ankunft in Zürich betrug die Verspätung nur noch etwa eine viertel Stunde. Der Flug verlief ruhig und dank des schönen Sommerwetters war aus Aussicht auch sehr schön.
TXL-ZRH (11)

TXL-ZRH (12)(Quelle: https://www.flightradar24.com/)