SIN-ZRH, SWISS, First, Boeing 777, Dezember 2017

Der Flug zurück nach Zürich wurde durch eine Boeing 777-300ER von Swiss Global Air Lines im Auftrag von SWISS durchgeführt. Die Boeing am Gate war die HB-JNA, dies war im Januar 2016 die erste an SWISS ausgelieferte Boeing 777-300ER.
SIN-ZRH (1)

Für diesen Flug hatten wir uns nicht wie beim Hinflug zwei Sitz in der Mitte ausgesucht, sondern diesmal Fensterplätze auf der rechten Seite. Ich sass in der zweiten Reihe auf 2K.
SIN-ZRH (2)
SIN-ZRH (3)

Direkt nach dem Boarding verstaute ich meinen Handgepäck Trolley im Gepäckfach und setzte mich in meine kleine Suite. Es kam auch gleich eine der Flight Attendants, brachte eine Schale mit warmen Nüssen und offerierte ein Willkommensgetränk. Ich nahm ein Glas Laurent-Perrier Grand Siècle und dazu noch ein Wasser.
SIN-ZRH (4)
SIN-ZRH (5)

Mit dem Getränk wurden dann auch noch der Pyjama in der gewünschten Grösse sowie die Menü- und Getränkekarte gebracht. Anschliessend kamen auch noch der Maître de Cabine und der Pilot vorbei, begrüssten die Gäste und der Pilot sagte noch ein paar Worte zur Flugstrecke.
SIN-ZRH (6)

Nun war das Boarding auch bereits beendet und das Video mit den Sicherheitshinweisen wurde gezeigt. Es lief einerseits auf dem grossen Bildschirm, aber man konnte auf dem kleinen Bildschirm der Fernbedienung ebenfalls dieses Video schauen. Es ist auch möglich auf dem grossen Bildschirm einen Film zu schauen und sich auf dem kleinen Bildschirm auf der Fernbedienung zum Beispiel parallel dazu die Fluginformationen anzeigen zu lassen.
SIN-ZRH (7)
SIN-ZRH (8)

Vor dem Take-off wurde auch noch ein warmes Tuch verteilt und nach unseren Wünschen für das Essen gefragt.
SIN-ZRH (9)

Mit einer Verspätung von zehn Minuten verliessen wir um 00:15 das Gate und rollten zügig zum Runway. Etwa eine viertel Stunde nach dem Take-off gab es ein kleines Amuse-Bouche. Es waren Jakobsmuscheln auf einem Chutney mit Flûtes und nochmal ein Glas Laurent-Perrier Grand Siècle dazu.
SIN-ZRH (10)

Kurz darauf wurde auch bereits der Tisch fürs Essen bereitgemacht.
SIN-ZRH (11)
SIN-ZRH (12)
SIN-ZRH (13)
SIN-ZRH (14)
SIN-ZRH (15)
SIN-ZRH (16)
SIN-ZRH (17)
SIN-ZRH (18)
SIN-ZRH (19)
SIN-ZRH (20)
SIN-ZRH (21)
SIN-ZRH (22)

Zur ersten Vorspeise wählte ich das Balik-Lachsfilet mit Blinis und Sauerrahm und dazu einen 2015er Boekenhoutskloof Sémillon aus Südafrika.
SIN-ZRH (23)
SIN-ZRH (24)

Anschliessend nach ich nochmal eine zweite Vorspeise, die Auswahl an luftgetrockneten Schweizer Fleischspezialitäten: Mostmöckli, Chämisalsiz und Pioradoro Rohschinken.
SIN-ZRH (25)

Zur Hauptspeise wechselte ich zu einem Rotwein, dem 2008er Château Cos d’Estournel, 2éme Cru Classé. Zum Essen hatte ich das Rindsfilet, Zitronenpfeffersauce mit Salbai, Süsskartoffelpüree, sautierter Spinat und grünen Spargeln, das Fleisch wurde wie gewünscht medium zubereitet.
SIN-ZRH (26)
SIN-ZRH (27)

Anschliessen nahm ich die Käseauswahl bestehend aus Bergführer 1865, Aletsch Grand Cru, Raclette du Valais AOP Gomser 1, Aletsch-Rahm-Mutschli und La Tomme Fleurilège de Chèvre.
SIN-ZRH (28)

Zum Dessert nahm ich dann noch das Mangoglacé mit Erdbeerkompott.
SIN-ZRH (29)

Zum Abschluss gab es dann noch einen Espresso und eine Praline aus der Sprüngli Schachtel.
SIN-ZRH (30)
sin-zrh-31.jpg

Danach ging ich mich umziehen und in der Zwischenzeit wurde mein Bett bereitgemacht. Leider habe ich hier vergessen ein Bild davon zu machen, deshalb hier nochmal ein Bild vom Hinflug.
SIN-ZRH (32)

Bis zum Frühstück schlief ich fast komplett durch. Nach dem Aufwachen gab es zuerst ein warmes Tuch mit einem Smoothie. Danach ging ich mich wieder umziehen und mein Bett wurde währenddessen zurück in einen Stuhl umgewandelt.
SIN-ZRH (33)

Als ich wieder zu meinem Platz zurück kam bestellte ich mit erstmal noch einen Espresso und danach wurde der Tisch fürs Frühstück bereitgemacht.
SIN-ZRH (34)

Ich nahm ein Birchermüsli, eine Platte mit Schinken, Trockenfleisch und Käse sowie Zopf und ein Croissant mit Butter und Aprikosenmarmelade.
SIN-ZRH (35)
SIN-ZRH (37)
SIN-ZRH (36)

Danach wurde auch noch eine warme Speise angeboten. Es waren Pancakes mit Vanillesauce, Ahornsirup und Erdbeerkompott.
SIN-ZRH (38)

Ein paar Minuten vor der geplanten Zeit kamen wir um 06:12 in Zürich am Gate an. Es war kein Gate im Dock E, sondern am Terminal D.
SIN-ZRH (39)

Der Flug nach Zürich war super. Die Zeit verging eigentlich viel zu schnell und ich hätte es locker noch ein paar weitere Stunden im Flugzeug ausgehalten. Die Crew war super und wirklich sehr professionell, immer wenn man etwas wollte war jemand zur Stelle. Das Essen war auch wieder spitze sowohl von der Qualität als auch von der Quantität her.