NCE-ZRH, SWISS, Economy, Airbus A220-300, November 2018

Von der Lounge gingen wir direkt fürs Boarding zum Gate A36. Nach wenigen Minuten begann auch bereits das Boarding. Es wurde mit dem Priority Boarding von Business Class Reisenden und berechtigten Statusinhabern begonnen.
nce-zrh (1)

Flugdetails
Airline: SWISS

Flugnummer: LX561
Route: NCE-ZRH
Flugzeug: Airbus A220-300
Sitz: 12A (Fenster/Economy)
Datum: 11.11.2018
Abflug: 19:01
Ankunft: 20:04

Der Heimflug nach Zürich wurde von einer Bombardier CSeries 300 bzw. seit der Beteiligung von Airbus am CSeries Programm im Sommer 2018 bekannt als Airbus A220-300 durchgeführt. Das Flugzeug trug die Registrierung HB-JCF und fliegt seit November 2017 Passagiere für SWISS durch Europa.
nce-zrh (2)

Das Gate verliessen wir wenige Minuten nach der geplanten Zeit, rollten direkt zum Runway und starteten in Richtung Zürich. Dort kamen wir dann sogar einige Minuten vor der geplanten Zeit am Gate an.

Kabine und Sitz
In den Airbus A220-300 Flugzeugen bietet SWISS Platz für maximal 145 Passagiere. Maximal deshalb, weil auch bei diesem Flugzeugtyp keine feste Business Class besteht, sondern je nach gebuchten Passagieren die Grenze zwischen den beiden Reiseklassen flexibel verschoben werden kann. In der Business Class wird ein freier Nebensitz garantiert, deshalb werden die Passagiere hier in einer 1-2 Anordnung platziert. In der Economy sind pro Reihe 5 Sitzplätze in einer 2-3 Anordnung verbaut.

nce-zrh (2.1)nce-zrh (3)

Wir hatten und auf der linken Seite des Flugzeuges die 2er Reihe am Notausgang reserviert. Die Wahl dieses Sitzplatzes für Senatoren ist kostenlos bei entsprechendem Tarif, d.h. Classic oder Flex. Ich sass auf 12A am Fenster. Durch den Notausstieg in unserer Reihe war die Beinfreiheit sehr grosszügig. Vor dem Start gab es durch eine der Flight Attendants auch wieder eine Anweisung, wie man sich am Notausgang im Falle eines Notfalles verhalten muss.
nce-zrh (4)nce-zrh (5)

In-flight Entertainment
Bis auf den Inhalt der Sitztasche wurde kein Entertainment während dem Flug geboten. Der Inhalt der Sitztasche bestand aus dem Üblichen: eine allgemeine Safety Card, eine Safety Card für Sitze beim Notausgang, ein SWISS Magazine, einen Duty-Free-Katalog, einen Flyer mit speziellen Duty-Free-Angeboten und ein Air Sickness Bag.

nce-zrh (7)nce-zrh (8)

In der Bombardier CSeries beziehungsweise dem Airbus A220 ist in jeder Sitzreihe ein kleiner Bildschirm unter den Gepäckfächern verbaut. Auf diesem wurde vor dem Start das Video mit den Sicherheitshinweise gezeigt aber während dem Flug blieb der Bildschirm schwarz. Bei meinen vorherigen Flügen mit der Bombardier CSeries wurden hier jeweils Fluginformationen und die Flugroute während dem Flug gezeigt.
nce-zrh (9)nce-zrh (10)

Service, Speisen und Getränke
Das Speisenangebt war identisch mit jenem vom Hinflug. Es gab wieder ein Laugenbrötchen mit Butter und dazu nahm ich diesmal ein Coke Zero. Nach der Ladung beim Aussteigen gab es dann noch für alle Passagiere die SWISS-Schokolade zum Abschied.

nce-zrh (6)

Kommentar Dan
Der Flug war sehr angenehm. Es zeigte sich wieder mal, dass die CSeries ein modernes Flugzeug für Kurzstrecken sind. Die Kabine wirkt hell und durch die grossen Fenster auch recht geräumig. Auch die Fächer fürs Handgepäck waren für den Flug ausreichend, obwohl die Passagiere wie mittlerweile üblich sehr viel Handgepäck mitnahmen, hatte es genügend Platz für alle Gepäckstücke. Die Crew machte auch wieder einen super Job und man muss sagen, dass man in den CSeries Flugzeugen eine viel ruhigere Geräuschkulisse hat als in vergleichbaren Kurzstreckenflugzeugen.

nce-zrh (11)