BKK-SIN, Thai Airways, Business, Boeing 777, Dezember 2017

Da wir uns mit der Zeit etwas verkalkuliert hatten kamen wir genau fünf Minuten vor der spätmöglichsten Check-in Zeit am Flughafen an. Wir gingen also so schnell wie möglich zum Check-in Schalter und gaben unsere Koffer ab. Für Gäste der Business Class wird hier eine separate Sicherheitskontrolle und Passakontrolle angeboten, damit man ohne warten direkt in die Lounge gehen kann.
BKK-SIN (1)

Der Zugang zur Lounge befand sich gleich nach der Passkontrolle. Da wir aber etwas knapp waren reichte es nur um kurz in die Lounge zu gehen und etwas zu trinken. Nach fünf Minuten mussten wir dann schon los zu unserem Gate.
BKK-SIN (2)

Das Gate lag relativ weit weg von der Lounge und so mussten wir fast zehn Minuten Laufen, bis wir am Gate E2A ankamen. Als wir ankamen begann auch bereits das Boarding für die Priority Gäste, d.h. Business Class Passagiere und Star Alliance Gold Member. Wir konnten so ohne grosse Wartezeit direkt unser Ticket vorweisen und in den Bus zum Flugzeug einsteigen.
BKK-SIN (3)

Bei der Ankunft am Flugzeug sah man noch Mechaniker am Höhenleitwerk etwas reparieren, aber es schien nichts Grosses zu sein, denn wir konnten parallel zur Reparatur bereits einsteigen. Das Flugzeug war eine Boeing 777-300 der Thai Airways mit der Registrierung HS-TKD. Diese Boeing wurde im Dezember 1999 fertiggestellt und an Thai Airways für den Liniendienst übergeben.
BKK-SIN (4)
BKK-SIN (5)

Unsere Plätz waren in der zweiten Reihe der Business Class. Ich sass auf 12B am Gang.
BKK-SIN (6)

Die Sitze waren eigentlich identisch wie auf dem Flug von Hong Kong nach Bangkok. Die Sitze waren gemütlich, der Sitzabstand wieder sehr grosszügig, das Entertainmentsystem auch in Ordnung und bei einem Nachtflug könnte man den Sitz sogar in ein Bett verwandeln, auch wenn dies nicht ganz flach, sondern nur schräg wie eine Rutsche eingestellt werden konnte.
BKK-SIN (7)
BKK-SIN (8)
BKK-SIN (9)
BKK-SIN (10)

Zur Begrüssung gab es heisse Tücher und ein Begrüssungsgetränk. Wir entschieden uns für den Veuce Cliquot Champagner. Danach wurden auch noch die Menü- sowie Getränkekarte verteilt und mit einer siebenminütigen Verspätung verliessen wir um 11:37 unsere Parkposition.
BKK-SIN (11)
BKK-SIN (12)

Nach dem Erreichen der Reiseflughöhe gab es einen kleinen Apéro mit gesalzenen Erdnüssen und ich trank dazu ein Glas 2016er Le Rosé de Floridène aus dem Bordeaux (Frankreich). Es wurde auch gleichzeitig beim Servieren die Bestellung für das Essen aufgenommen. Ich entschied mich für die Singaporean Cuisine.
BKK-SIN (13)
BKK-SIN (14)
BKK-SIN (15)
BKK-SIN (16)
BKK-SIN (17)
BKK-SIN (18)
BKK-SIN (19)
BKK-SIN (20)
BKK-SIN (21)
BKK-SIN (22)

Meine Auswahl bestand aus Stir-fried Pork Fillet with Sha Cha Sauce, Stir-fried Healty Noodles with Vegetables, Sautéed Pak-choy, Carror. Zum Dessert gab es Frische Früchte und Thai Pudding with Mung Beans and An-chan Coconut Cream und ein Fruit Tartlet. Anschliessen wurde auch noch ein Kaffee, Tee oder Espresso angeboten.
BKK-SIN (23)
BKK-SIN (24)

Den Rest des Fluges verbrachte ich mit dem Bordunterhaltungssystem. Die Kopfhörer dazu sind zwar nicht Noise Cancelling, aber trotzdem Qualitativ in Ordnung.
BKK-SIN (25)

In den Toiletten gab es Handcreme, ein Parfüm und auch hier waren Orchideen als Dekoration vorhanden.
BKK-SIN (26)

Mit einer fast 20-minütgen Verspätung landeten wir schliesslich um 15:07 in Singapur. Nun hiess es Einreisen und unsere Koffer entgegennehmen, das Terminal wechseln und dann gleich wieder unsere Koffer für unseren Rückflug mit SWISS nach Europa einchecken sowie nach nicht mal einer Stunde wieder aus Singapur ausreisen.
BKK-SIN (27)