BKK-HKG, Thai Airways, Business, Boeing 747, November 2017

Kurz bevor das Boarding begann verliessen wir die Lounge, machten noch einen kurzen Halt bei einem der Raucherbereiche und gingen dann direkt zum Gate C7.
BKK-HKG (0)

Dort angekommen mussten wir noch ein paar Minuten warten bis das Boarding für unseren Flug TG606 nach Hong Kong begann. Am Gate stand die Boeing 747-400 HS-TGB von Thai Airways. Dieser Jumbo ist seit Juni 2001 im Einsatz und fliegt seitdem für Thai Airways Passagiere durch die Welt.
BKK-HKG (0.1)
BKK-HKG (1)

Für diesen Zweistundenflug hatten wir Plätze im Upper Deck reserviert. Ich sass auf 12A am Fenster.
BKK-HKG (2)

Die verbauten Sitze in der Business Class sind eine deutlich ältere Version als in der Boeing 787-9. Aber auch wenn es nicht mehr das aktuellste Modell war boten die Sitze trotzdem genügend Platz und waren gemütlich. Nur einen Nachtflug würde ich hier nicht unbedingt machen, denn das Bett kann nicht ganz flach gemacht werden, sondern nur schräg. Von vielen wird der zum Bett verstellte Sitz deswegen auch «Rutsche» genannt. Aber es war ja ein Tagesflug und deshalb blieb mein Sitz auch ein Sitz und wurde nicht zum Bett. Die Beinfreiheit ist sehr grosszügig. Wenn man angeschnallt sitzt gelangt man mit ausgestreckten Armen nicht vor bis zu den Magazinen in der Sitztasche.
BKK-HKG (4)
BKK-HKG (5)

Zwischen dem Sitz und der Wand des Jumbos ist eine grosszügige Ablage für Handgepäck. Und weitere Kleinigkeiten wie die Decke oder den Polster.
BKK-HKG (6)

Auch an den Steuerelementen des Sitzes und des Entertainmentsystems sieht man schon, dass die Technik nicht mehr auf dem neusten Stand ist, aber trotzdem funktionierte alles noch problemlos.
BKK-HKG (7)
BKK-HKG (8)

Während dem Boarding wurde ein heisses Tuch und die Menükarten verteilt. Es gab ebenfalls ein Begrüssungsgetränk. Ich nahm diesmal wieder ein Glas Veuve Cliquot Champagner.
BKK-HKG (9)
BKK-HKG (10)
BKK-HKG (11)

Mit einer Verspätung von fünf Minuten verliessen wir um 16:05 das Gate und die Reise nach Hongkong ging los. Nach dem Take-off würde ein kleiner Apéro serviert und die Bestellung für das Essen wurde aufgenommen. Mein Apéro bestand aus Eistee und gesalzene Erdnüsse.
BKK-HKG (12)

Diesmal war meine erste Menüwahl sogar noch verfügbar und ich musste mir nicht eine Alternative aussuchen.
BKK-HKG (13)
BKK-HKG (14)
BKK-HKG (15)
BKK-HKG (16)
BKK-HKG (17)
BKK-HKG (18)
BKK-HKG (19)
BKK-HKG (20)

Meine Wahl fiel auf die Western- Option:
Es gab Tomato Quiche, Salmon and Spinach Quiche, Smoked Chicken with Vegetarian Caviar Open Face Sandwich, Smoked Salmon with Cream Cheese Open Face Sandwich dazu wurde noch ein Oragne Scone mit Butter und Jam angeboten.
Zum Dessert Früchte sowie Raspberry Jelly with Vanilla Panna Cotta und Hazelnut Cream Cake. Zum Essen trank ich wie bereits auf dem vorherigen Flug ein Glas 2012er Château Lamothe Bergeron Haut-Médoc aus Bordeaux (Farnkreich).
BKK-HKG (21)

Das Wetter war schön uns der Flug führe uns vom Nachmittag in den Abend hinein und es wurde draussen immer dunkler. Solang die Sonne noch sichtbar war hatte man eine Aussicht auf das unendlich scheinende Wolkenmeer.
BKK-HKG (22)
BKK-HKG (23)

Der Flug verging sehr rasch. Um 19:32 kamen wir fast eine viertel Stunde vor der geplanten Ankunftszeit am Gate an. Die Einreise dauerte nur wenige Minuten und dann konnten wir auch schon zum Gepäckbad gehen. Bis das Gepäck aber dann kam dauerte es sicher noch zehn Minuten. Unser Fahrer wartete bereits in der Ankunft und brachte und in unser Hotel.
BKK-HKG (24)